Kursbeschreibungen für Kurse mit Jochen Niemuth im Zendo

Die Weisheit der Seele – Übungen, stille und geführte Meditationen, Vorträge, Gespräche

Jeder von uns hat seinen Verstand ausgebildet und weiß so einiges. Sehr viel wurde uns auch von außen durch unsere Erziehung und durch unsere Begegnung mit der Gesellschaft und Kultur aufgeprägt. Und doch wird in allen Menschheitskulturen auch von der angeborenen “Weisheit unserer Seele” oder unseres Wesens gesprochen. Dieses “innere Wissen”, das uns allen vollkommen natürlich ist, wurde jedoch oft überdeckt und verschüttet. Was ist diese “Weisheit der Seele” und was ist unsere „Seele“ überhaupt? Wer sind wir wirklich und welches Potenzial schlummert in uns? Wie können wir uns unseres inneren Wissens bewusst werden?

***

Was will ich wirklich? – Innere Werte und Lebenserfüllung –
Wie kann ich lernen, meinen Geist in die richtige Richtung zu lenken?
Übungen, stille und geführte Meditationen, Vorträge, Gespräche

Jeder Tag hat sein Wetter. Auch unsere Psyche hat in jedem Augenblick ihr inneres Wetter. Mächtige Kräfte sind am Werk und bestimmen unsere innere “Wetterlage”. Stimmungen, sonnige und ruhevolle oder unruhige oder depressive Gemütslagen, subtile Atmosphären oder regelrechte Stürme stellen sich fließend in uns ein. Welche Kräfte sind hier am Werk und wie bestimmen sie unser Leben? Können wir lernen, mit diesen Kräften umzugehen oder sind wir ihnen hilflos ausgeliefert? Was ist mir eigentlich am Wichtigsten, und wie kann ich lernen, dies in mein Leben zu ziehen? Der Kurs versucht, diesen und ähnlichen Fragen nachzugehen und die innere Struktur und das Wesen unserer Psyche zu erkunden.

***

Mandalamalen und Meditation

Das Mandala ist die Urgestalt des Schöpferischen. Der ganze Kosmos, jede Galaxie, jedes Sonnensystem, jeder Stern, jede Zelle, jede Blüte, jedes strahlende Auge eines Kindes ist ein Mandala. Atome, Kristalle, Schneeflocken und Klangschwingungen haben Mandalagestalt. Auch das Wesen des Menschen ist wie ein Mandala aufgebaut, mit den äußeren, oberflächlichen Ringen des Ego, die dann vielschichtig in tiefere Regionen unserer Persönlichkeit, bis in kollektive Ebenen hinabreichen. Doch tiefer noch als unser Persönlichkeit, und unser kollektives Eingebundensein reichen die archetypischen Strukturen und am geheimnisvollsten und tiefsten ist unser innerstes Selbst, der Gottesgrund, aus dem wir alle in jedem Augenblick neu hervorgehen. Durch Meditationen, Übungen und vor allem durch das Malen eines Mandalas können wir dieses tiefste Geheimnis unserer Natur spielerisch und frei erforschen. Alle sind herzlich eingeladen!

***

Heilende Gedanken und Meditation – Übungen, stille und geführte Meditationen, Vorträge, Gespräche

In jedem Menschen liegen Selbstheilungskräfte verborgen, die zumeist nicht genutzt und bewusst aktiviert werden. In unserem “Inneren” steht uns in der Tat eine großartige, ursprüngliche Hilfsquelle zur Verfügung, mit der wir uns in der Meditation vertraut machen können. Unser Denken weckt, beeinflusst und lenkt diese Kräfte und kann so gezielt auf unsere Lebensqualität einwirken. Welchen Zusammenhang gibt es zwischen der Art unserer Gedanken und den heilenden Energien, die sowohl in den physischen, wie auch in den psychischen und spirituellen Ebenen unseres Daseins wirken? Der Kurs will durch Vorträge und praktische Übungen einige Aspekte und Wechselwirkungen von Meditation, Bewusstwerdung und Heilung vorstellen. Wie können wir unser eigenes Potenzial zu unserer Heil- und Ganzwerdung einsetzen?

***

Shaolin Qi Gong und Meditation – Energie in Bewegung und Stille
mit Karoline Krahn und Jochen Niemuth

Qi Gong und Meditation dienen der ganzheitlichen Gesundheit sowie dem körperlichen, geistigen und seelischen Wohlbefinden. Mit Qi Gong Übungen aus der Shaolin Tradition fördern wir die Beweglichkeit, kräftigen das Bindegewebe und die Muskulatur auf sanfte Weise. Die geführten Meditationen inspirieren,öffnen den Geist ud führen uns in eine heilvolle Stille. Dieser Kurs stärkt die Lebenskraft und klärt den Geist.

***

Sei einfach glücklich! – Die Grundregeln des Glücks – Wie kann ich lernen, wirklich glücklich zu sein?
Übungen, stille und geführte Meditationen, Vorträge, Gespräche

Glück, Freiheit und Liebe gehören zu den Grundwerten aller Menschheitskulturen. Alle Menschen wollen glücklich sein und das Leid vermeiden, und ganz bewusst “der Schmied des eigenen Glücks” zu sein ist vielleicht die höchste Kunst, die wir erlernen können. Doch was verstehen wir unter “Glück” und wo erfüllt es sich in unserem Leben? Welche Hindernisse stellen sich ein, und wie können wir diese Hindernisse aus dem Weg räumen? Gibt es einfache, für alle gangbare Wege zu unserer Erfüllung? Können wir überhaupt etwas tun, oder sind wir mehr oder weniger hilflos den äußeren Bedingungen und Zwängen unseres Lebens anheimgegeben. Dieser Tag will uns zeigen, dass es für jeden von uns möglich ist, glücklich zu sein.

***

Von Klängen im Innersten berührt – Vorträge, Klänge, Gespräche, Meditationen –
Tiefenentspannung mit Musik

mit Irmela Baumgarten und Jochen Niemuth

Klänge aus dem Bereich der Musiktherapie schwingen in den Körper hinein, sie berühren uns in der Tiefe und fördern die Entfaltung des eigenen kreativen Potenzials. Die heilsamen Klänge schaffen in uns einen Raum des inneren Friedens und einer neuen Begegnung mit uns selbst.

***

Durch Meditation zur Quelle der eigenen Kraft Übungen.
Stille und geführte Meditationen, Vorträge, Gespräche

Mit Hilfe einfacher Entspannungsübungen und Meditationen ist es möglich, einen Bereich der Stille und des inneren Friedens zu erreichen, in dem wir uns wiederfinden und regenerieren können. In jedem Menschen sind noch viele, kaum entwickelte Fähigkeiten verborgen, die nur darauf warten, geweckt und erkannt zu werden. In der Meditation können wir einen Zugang zu diesem inneren Potential erlangen, zur Urkraft des Lebens selbst. Dazu ist es hilfreich, sich von von dem üblichen Druck und Eingespanntsein etwas abzukoppeln und zu lernen, innerlich loszulassen. In dieser Gelassenheit können sich Geist wie Körper erholen und erneuern. In jedem von uns entspringt eine Quelle ungeahnter und grenzenloser Kraft.

***

Träume, Heilung und Meditation – Die heilende Kraft der Stille – Die heilende Kraft der Phantasie
Übungen, Traumyoga, stille und geführte Meditationen, Vorträge, Träume, Gespräche

Unsere Psyche ist vielschichtig und in jedem Augenblick in schöpferischen und klärenden Prozessen aktiv. In jedem von uns “geht viel mehr vor”, als uns gemeinhin bewusst ist. Unser Traumleben und unsere Phantasie sind ausgesprochen vital und bedeutsam für uns, auch wenn wir uns nicht an jeden Traum erinnern können. Welche Träume gibt es und welche Art von Träumen haben wir? Was sind Träume eigentlich und welche Bedeutung hat die Meditation für unser Traumleben? Welchen Einfluss haben Träume auf unser alltägliches Leben und wie können wir Träume und unsere Phantasie zur Heilung einsetzen?

***

Yoga und Meditation – Die Weisheit Indiens
mit Edith Kirsch und Jochen Niemuth

Der Kurs bietet eine Einführung in das Denken und in die spirituelle Weltsicht Indiens. Dabei werden Vorträge, Yogaübungen und geführte und stille Meditationen unser Verständnis vertiefen.

Man muß sich selbst durch das Selbst emporheben und darf sich nicht selbst herabsinken lassen.Denn das Selbst allein kann einem selbst Freund sein. … Bhagavad Gita

Das Denken kommt in seinem Ursprung zur Ruhe, wenn man sich nach der Wahrheit sehnt (Maitrayani-Upanisha)

Der gesamte Kosmos, mit allem, was darin existiert, ist von Göttlichkeit durchdrungen. Erkenne dies!Das führt zur wahren Freiheit und vollkommenen Freude (Isha-Upanisha)

***

Wie unsere Wünsche in Erfüllung gehen – Schöpferische Kraft und Meditation – Wie du die Welt erschaffst
Übungen, stille und geführte Meditationen, Vorträge, Gespräche

So lange wir leben haben wir Wünsche. Unsere Wünsche sind ein vitaler Ausdruck unseres Wesens und unserer Persönlichkeit. Unsere Kreativität und Schöpferkraft wird durch unsere Wünsche angeregt, ausgebildet und verfeinert. Wir alle sind Miterschaffer der Wirklichkeit. – Doch was wollen wir? Was wünschen wir uns? Und wie werden unsere Wünsche wahr? Gibt es Regeln oder ein besonderes Geheimnis bei der Erfüllung unserer Wünsche? Warum gelingt manches so einfach, während andere Wünsche nicht vorankommen? Welche Gesetze und Faktoren spielen hier eine Rolle?

***

Öffne dein Herz und lass die Liebe fließen! – Meditationen und Übungen zur Liebe

Liebe und Glück sind vielleicht die geheimnisvollsten und schönsten Qualitäten unseres Wesens. Wenn ein Mensch voller Liebe ist, sieht er sich und die ganze Welt mit neuen, frischen Augen. Lebensmut, Zuversicht und eine herrliche, strahlende Freude sind bei ihm eingekehrt. – Wie können wir die Liebe in uns erwecken und unser Herz wieder weich werden lassen und öffnen? Wie können wir lernen uns selbst besser anzunehmen und auch zu lieben? Der Kurs will uns durch Übungen, geführte und stille Meditationen, Vorträge und Gespräche mit dem Wunder der Liebe etwas vertrauter machen.

***

Positives Denken und Meditation – Wie unser Denken unsere Wirklichkeit gestaltet
Übungen, stille und geführte Meditationen, Vorträge, Gespräche

Als Menschen sind wir fähig, die Wirklichkeit zu gestalten. Unsere Überzeugungen, Einstellungen und Glaubenssätze formen Richtlinien, an denen sich unser Denken, Erfahren und Handeln orientieren. So bringt jeder Mensch eine für ihn charakteristische Lebenswelt hervor, die jedoch oft mit unbewußten Konflikten belastet ist. Wie frei ist unser Denken wirklich? Wie sieht der Zusammenhang unserer Lebenserfahrung und unserer Weltsicht aus? Inwieweit gestaltet sich unsere innere Welt auch im Äußeren, und nach welchen Gesetzen geschieht dies?

***

Der Weg des Buddha – Stille und geführte Meditationen, Vorträge, Gespräche, Erleuchtung

Der Osten ist weithin bekannt für seine vielschichtigen und tiefgreifenden Meditationsmethoden. Die Suche nach “Erleuchtung” und die Erkenntnis des eigenen Selbst stehen im Mittelpunkt der spirituellen Wege des Ostens. Vor 2500 Jahren wurde der Buddhismus nach dem Tode von Buddha Shakyamuni gegründet und beeinflusst seitdem das Denken und Empfinden ganz Asiens. Was ist die menschliche Botschaft des Buddha und wie sieht sein Weg zur Erleuchtung aus? Der Kurs will versuchen die Grundlagen des Weltverständnisses von Buddha zu erläutern und auch der Frage nachgehen, wie es denn möglich ist, selbst ein Buddha zu werden?

***

Meditation und Heilung Übungen, stille und geführte Meditationen, Vorträge, Gespräche

In jedem Menschen liegen Selbstheilungskräfte verborgen, die zumeist nicht genutzt und bewusst aktiviert werden. In unserem “Inneren” steht uns in der Tat eine großartige, ursprüngliche Hilfsquelle zur Verfügung, mit der wir uns in der Meditation vertraut machen können. Die Kräfte und Energien, die in uns wirken, beeinflussen sowohl die physischen, wie auch die psychischen und spirituellen Ebenen unseres Daseins. Im Kurs sollen einige Aspekte und Wechselwirkungen von Meditation, Bewusstwerdung und Heilung vorgestellt werden. Wie können wir unser eigenes Potenzial zu unserer Heil- und Ganzwerdung einsetzen?

***

ZEN-Übungstage – Zazen – Stille Meditation – Vortrag / Teisho – Einzelgespräche / Dokusan

Ein ZEN-Übungstag im Zendo am Saupurzel bietet die Möglichkeit die eigene Meditationspraxis zu vertiefen. Durch Zazen bzw. „Sitzen in der Stille“ können wir uns einlassen in unseren inneren Grund. Dieser Wesensgrund ist leer und doch zugleich voller Leben und Kraft. Hier können wir vertraut werden mit dem, was wir im Innersten sind unf kommen in Einklang mit uns selbst. Wir können uns neu ordnen, uns regenerieren, erholen, heilen und unsere eigene Wahrheit erkennen. Es ist ein Loslassen in sich selbst, ein Eintauchen in sich selbst und ein Spüren, was da ist. Die Sitzrunden (stilles Sitzen) sind 25 Minuten lang, die von Gehmeditationen abgewechselt werden.




Tag der Stille / Zen-Übungstag / Normaler Kurstag (10-18 Uhr):

Tagesplan erster Tag (Freitag)

10:00 – 12:15 Uhr Kurs anschließend Mittagessen

14:00 – 15:30 Uhr Kurs

15:30 – 16:30 Uhr Kaffee und Tee

16:30 – 18:00 Uhr (Geführte Meditation + Zazen)

(Abendmeditation: 19:00 – 20:00 Uhr)


Tagensplan zweiter Tag (Samstag)

(Morgenmeditation: 07:30 – 08:30 Uhr Zazen) – anschließend Frühstück, dann Mitarbeit und Pause

10:00 – 12:15 Uhr Kurs (Zazen – Vortrag – Zazen) anschließend Mittagessen

14:00 – 15:30 Uhr Kurs (Zazen)

15:30 – 16:30 Uhr Kaffee und Tee

16:30 – 18:00 Uhr Kurs (Geführte Meditation + Zazen)